Augenwelten Optiker

Kontaktlinsen für die Ferne und Nähe


Kontaktlinsen für die Ferne und Nähe

Diese Frage stellen sich viele ab Mitte 40, wenn das Sehen in der Nähe immer schwieriger wird. Wer bereits Kontaktlinsen trägt, fragt sich natürlich: Wieso brauche ich jetzt eine Brille, ich trage doch schon Kontaktlinsen?

Die Lösung sind Mehrstärken-Kontaktlinsen

Mit herkömmlichen Linsen kann man nur eine Entfernung ausgleichen. Mit zunehmendem Alter nimmt aber die Fähigkeit des Auges ab, sich auf nahe Distanzen einzustellen und eine zusätzliche Nahkorrektur wird benötigt. Dabei passt das Tragen einer Lesebrille oft nicht zum vitalen Selbstbild und stört bei verschiedensten Aktivitäten. Die neuen Mehrstärken-Kontaktlinsen sind in ihrer Funktionsweise vergleichbar mit Gleitsichtbrillen. Sie korrigieren die Sehkraft für Ferne und Nähe mit dem Seh- und Tragekomfort einer Kontaktlinse.

Wie funktionieren Mehrstärken-Kontaktlinsen?

Die Linse teilt sich in verschiedene Zonen. Es gibt Bereiche für die Ferne (Auto fahren, Fernsehen, Kino, Theater, usw.) und Bereiche für die Nähe (Lesen, Kochen, Handarbeiten, usw.). Der Kontaktlinsenträger sucht sich dabei ganz unbewusst den richtigen Seheindruck heraus. Das funktioniert ganz von alleine und ohne Kopfbewegungen.
Wie bei den Kontaktlinsen mit einer Stärke, gibt es Multifocal-Kontaktlinsen auch als Monatslinsen und jetzt neu als Tageslinsen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Wir beraten Sie ausführlich.