Augenwelten Optiker
Archive
Gesundheit

Wegweiser für Sehbehinderte

 

Wir laden Sie ein in der Woche des Sehens zu einem

Wegweiser für Sehbehinderte 

11.10.2017

13.°° – 18.°° Uhr

An diesem Tag können Sie in unseren

Low Vision Räumen die unterschiedlichsten Hilfsmittel testen.

Eine Mobilitätslehrerin steht Ihnen beratend zur Seite.

Der Blinden- und Sehbehinderten-Verband lässt Sie Hören, Schmecken und Fühlen.

Testen Sie Ihre Sinne!

Bahnhofstraße 52a

in Falkensee

Kontrollieren Sie in drei kurzen kleinen Tests Ihre Sehschäfe, Ihr Farb- und Kontrastsehen. Natürlich ersetzt der Sehtest nicht den Besuch und die professionelle Augenprüfung bei uns im Geschäft, dennoch kann er Ihnen eine Tendenz vermitteln! Viel Spaß dabei!

Machen Sie jetzt den online-Sehtest

Perfekter Tragekomfort

Viele Kontaktlinsenträger benutzen über die monatliche Tragedauer hinweg Nachbenetzungstropfen. Manche nehmen die Linse schon tagsüber ganz vom Auge und setzen sie nicht wieder auf. Wenn Ihnen dies auch bekannt vorkommt, sollten Sie die neue ACUVUE® VITATM with HydraMaxTM Technologie testen. Die neue Monatslinse von ACUVUE® bietet einen höheren Tragekomfort als andere Monatslinsen.

Der höherer Tragekomfort wird dadurch erreicht, dass die Kontaktlinse die Feuchtigkeit in der Linse maximiert und diese dann bis zum Ende der 4. Woche aufrecht erhält. Es gibt verschiedene Gründe, weshalb sich Ihre Kontaktlinse nicht komfortabel anfühlt und es ist gut möglich, dass es an den Linsen und nicht an Ihren Augen liegt. Eine Monatslinse sollte ihr Versprechen halten und bis zum Ende der 4. Woche komfortabel getragen werden können.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin zum Probetragen

Sonnenfinsternis – Eine Schutzbrille ist wichtig!

Am Freitag, den 20.3.2015 wird es vormittags eine Sonnenfinsternis geben. Dieses spannende kosmische Ereignis wird wieder Millionen Menschen auf die Straße locken, darunter sicherlich zahlreiche Schulkinder. Alle werden fasziniert an den Himmel schauen und beobachten, wie sich der Mond vor die Sonne schiebt und sie langsam verdunkelt. Aber: das kann für die Augen sehr schädlich sein

Sonnenlicht ist gefährlich

Dass Sonnenlicht sehr energiereich ist und damit gefährlich für Menschen sein kann, weiß jeder, der schon mal einen Sonnenbrand hatte.

Die Sonnen strahlt Licht unterschiedlicher Wellenlängen ab, und nur einen kleinen Teil dieses Spektrums können wir Menschen sehen. Das sichtbare Licht hat eine Wellenlänge von 380 – 780 Nanometern . Die kürzeren Wellenlängen nennt man Ultraviolett-, und die längeren Infrarot-Strahlung. Beide haben eine schädliche Wirkung auf das Auge. Warum schadet das Sonnenlicht den Augen?

Unsere Augen sind dafür angelegt, nur indirektes Licht zu verarbeiten. Das direkte Sonnenlicht fällt üblicherweise auf Dinge in unserer Umgebung, von denen ein Teil der Strahlung reflektiert wird (nämlich die Wellenlängen, die wir dann als eine Farbe sehen). Der größte Teil der Strahlung wird jedoch vom Gegenstand absorbiert und gelangt nicht in das Auge.

Wenn das Sonnenlicht direkt in unsere Augen fällt, kann das unangenehme Folgen haben.

Kurzzeitige Blindheit durch Überreizung

Die Pupille im Auge ist speziell dafür angelegt, die Menge des Lichteinfalls zu regulieren. Bei starker Sonneneinstrahlung verengt sich die Pupille (umgekehrt weitet sie sich im Dämmerlicht). Aber komplett verschließen kann die Pupille das Auge nicht. Wenn man direkt in die Sonne schaut, dann dringt ungefiltert viel mehr Strahlung in das Auge, als es verarbeiten könnte. Die zunächst einfachste und harmloseste Folge ist, dass die Photorezeptoren kurzzeitig überfordert sind und die Arbeit einstellen. Diese kurzzeitige Blindheit ist jedoch nur von kurzer Dauer. Wenn man die Augen für einen Moment geschlossen hat und dann nach unten schaut, beginnen die Photorezeptoren langsam wieder normal zu arbeiten. Diese Erfahrung hat vermutlich jeder schon mal mehr oder weniger stark gemacht. Auf dem Prinzip der Überforderung basieren auch viele optische Tauschungen.

Verbrennung durch UV-Strahlung

Richtig gefährlich wird es, wenn man aus Neugier diesen Punkt zu überwinden versucht und weiter gebannt in die Sonne starrt. Denn dann kann die UV-Strahlung die Hornhaut des Auges regelrecht verbrennen. Die Hornhaut ist im Grunde die Fortsetzung unserer Haut, nur eben durchsichtig und viel empfindlicher. Schon nach wenigen Sekunden kann sie durch zu starken Lichtbefall so gereizt werden, dass sie sich entzündet. Gleiches gilt für die Bindehaut, einer zusätzlichen dünnen Schutzschicht an den Augenlider. Die Folgen machen sich meist erst ein paar Stunden später bemerkbar: stark gerötete, tränende Augen. Es können sich auch Bläschen an den Augenrändern bilden.

Darum sollte man sich rechtzeitig eine geeignete Brille besorgen. Eine normale Sonnenbrille reicht nicht! Das wichtigste an einer solchen Sonnenfinsternis-Brille ist die Schutzfolie vor den Augen (üblicherweise spezielle Silberschicht) und ein breiter, lichtundurchlässiger Rahmen.
Wir wünschen allen Sonnenanbetern für Freitag einen wolkenfreien Vormittag

Quelle: www.brillen-sehhilfen.de

Da wollen wir gar nichts von wissen!

Und warum ist das so?

Das menschliche Auge ist in der Lage, sowohl weit entfernte Dinge scharf zu sehen als auch solche, die in der Nähe sind.  Normalerweise kann man die Linse aktiv verändern, was zu einer Anpassung der Brechkraft der Linse führt. Dieser Vorgang heißt Akkommodation und ist die Fähigkeit des Auges, die Sehschärfe an verschiedene Entfernungen anzupassen. Mit zunehmendem Alter nimmt die Akkommodation ab. Die Ursache ist wohl eine Schwächung der Ziliarmuskeln, aber vor allem wird die Elastizität der Linse geringer, da sie sich zunehmend verfestigt.

Die Alterssichtigkeit (Presyopie) ist eine natürliche Entwicklung des Sehens, von der jeder Mensch ab dem vierten Lebensjahrzehnt betroffen ist. Durch die Altersweitsichtigkeit muss man Gegenstände weiter vom Auge entfernt halten, um sie klar erkennen zu können. Man hat das Empfinden vieles ist zu klein gedruckt, oft ist es nicht hell genug. Die Altersweitsichtigkeit kann gut mit einer Lese- oder einer Gleitsichtbrille ausgeglichen werden. Auch mit Kontaktlinsen gibt es verschiedene Möglichkeiten die Alterssichtigkeit zu korrigieren.

Nehmen Sie es mit Humor und lassen sich von uns beraten.

Wir schaffen Begeisterung für natürliches ( Aus- ) Sehen ……

Wenn Sie nicht zu allen Anlässen eine Brille tragen mögen oder sich gar nicht mit einer Brille anfreunden können, passen wir Ihnen gern Kontaktlinsen an. Durch eine fachgerechten Anpassung der Kontaktlinsen bekommen Sie den besten Tragekomfort in höchster Sehqualität und Sicherheit für Ihre Augen. Bei uns bekommen Sie Kontaktlinsen und Pflegemittel von allen führenden Herstellern. Durch unser Fachwissen, welches wir ständig auf den neuesten Stand bringen und mit unserer langjährigen Erfahrung in der Anpassung von Kontaktlinsen, bieten wir Ihnen optimale Lösungen an, denn fast jeder kann Kontaktlinsen tragen.

Inspektion des vorderen Augenabschnittes, Tränenfilmanalyse, Pflegemittelberatung, Information zu Kosmetik + Kontaktlinsen, Sehstärkenüberprüfung, Sitzkontrolle vorhandener Kontaktlinsen

Dry Eye

Der Tränenfilm setzt sich grob betrachtet aus drei Schichten zusammen: einer schützenden schleimhaltigen Schicht auf der Hornhaut, einer mittleren wässrigen Schicht und einem abschließenden stabilisierenden dünnen Fettfilm (Lipidschicht). Die Tränenflüssigkeit bildet ein labiles System, das schnell aus dem Gleichgewicht geraten kann. Dann ist es nicht mehr in der Lage seine Aufgaben als kleines Immunsystem zu erfüllen, nämlich: die Augenoberfläche mit Sauerstoff zu versorgen, sie geschmeidig glatt zu halten und vor Viren und Bakterien zu schützen.

Das trockene Auge kann viele  verschiedene Ursachen haben: Umweltbelastungen wie Staub, Abgase, Klimaanlagen, Allergene und UV-Strahlung. Zu den negativen Einflüssen auf den Tränenfilm gehören auch Bildschirmarbeit (reduzierte Lidschlagfrequenz), langes Kontaktlinsentragen und hormonelle Einflüsse und systemisch Erkrankungen wie Diabetes und Rheuma. Im fortgeschrittenen Alter fließen die Tränen spärlicher. Frauen sind besonders nach den Wechseljahren davon betroffen. Die Folge können sein:  Brennen, Jucken, Fremdkörpergefühl, rote und müde Augen.

Sehr häufig ist die Ursache die Dysfunktion der Lidranddrüsen (Meibom-Drüsen). Diese Drüsen an der Lidkante  produzieren ein Sekret (Lipid), welches das vorzeitige Aufreißen des Tränenfilms und dadurch das Austrocknen der Hornhaut und Bindehaut verhindert. Bei harmlosen Befindlichkeitsstörungen lindern „künstliche Tränen“ also Augentropfen, die Symptome. Ein anderer Ansatz ist die Verwendung eines lipsomalen Augensprays, das die Lipidschicht des Tränenfilms anreichert und dadurch stabilisiert.

Für Kontaktlinsenträger ist die fachgerechte Anpassung der Linsen besonders wichtig. Im Umgang mit den Linsen müssen Hygienevorschriften sowie die empfohlene Tragezeit penibel beachtet werden, damit es nicht zu Symptomen wie dem trockenen Auge kommt.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern.

EINS, ZWEI, VIELE STYLES …

Veränderung macht Spaß und lässt uns stets aufs Neue im besten Licht erscheinen.

Die fünf verschiedenen Sonnenclips, die Style Shades, passen auf jede optische rahmenlose Silhouette-Brille, ob Fernstärke, Nahstärke, Gleitsicht, unabhängig von der Dioptrien-Anzahl. Ein Handgriff genügt und Ihre rahmenlose Silhouette-Brille nimmt eine neue Form an. Die Style Shades auf den Nasensteg der optischen Brille aufclippen, fertig. Die fünf verschiedenen Scheibenformen in zwei Größen machen Variationen möglich. Die Möglichkeiten sind vielfältig, die Ergebnisse überzeugend.

Durch unterschiedliche Gläser und Scheibengrößen des Clips wird die Brille ganz unabhängig von ihrer eigenen Form zum wandelbaren Accessoire.

So bleibt Ihre Brille immer was sie auch vorher war: ein Leichtgewicht, angenehm zu tragen und in der Sonne mit dem perfekten Schutz für die Augen.

Selbst ist der Frosch

Sein Sie kein Frosch! Fragen Sie uns wie es geht!